Herzlich willkommen!

Das angeleuchtete Rathaus Altona am Abend. Im Vordergrund das Mahnmal für die ermordeten Juden während der NS-Zeit

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Seite von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Altona.
Hier informieren wir Sie über die Arbeit des Kreisverbands Altona und der Fraktion in der Bezirksversammlung Altona.

 


Neues aus Altona

04.12.2019

Altona Kurt-Tucholsky-Quartier - Trede: „Chancen nutzen und den Schulstandort neu denken!“

Vor wenigen Tagen wurde der Grundstein für die neue Kurt-Tucholsky-Schule gelegt. Die Bezirksversammlung Altona hat auf Initiative der Fraktionen GRÜNE und SPD beschlossen, die Potenziale des alten Standorts und der Umgebung der Kurt-Tucholsky-Schule analysieren zu lassen.

Mehr»

04.03.2019

Altona-Altstadt: Sicher zum Bauspielplatz und in den Park

Eine neue und kinderfreundliche Ampel am Jüdischen Friedhof in der Königstraße soll den Weg in die künftigen Grünanlagen und für Kinder auf den Bauspielplatz sicher gestalten. Zugleich gelte es, hier den Straßenraum für den Autoverkehr schmaler zu machen und Radfahrstreifen auf die Straße zu bringen. Dazu forderte die Bezirksversammlung Altona am 28.2.2019 auf Antrag der GRÜNEN die städtischen Behörden auf.

Mehr»

03.11.2017

Sternschanze: Garten der Mädchen retten

Die MädchenOase der Dollen Deerns in der Eifflerstraße ist ein Ort, an dem Mädchen ab 6 Jahren sich treffen können. Nicht ganz so nüchtern: Es ist ein Eisenbahnwagen, umgeben von Blumen und Kräutern, an dem die Kinder miteinander spielen, Gemüse anbauen, Hausaufgaben machen, Kaninchen bekuscheln und Bienen züchten. Jetzt soll die Liegenschaft u. U. verkauft werden. Auf Antrag der GRÜNEN Fraktion sprach sich die Bezirksversammlung Altona dafür aus, das zu verhindern.

Mehr»

23.06.2016

Natur-Erlebnis-Raum für Altonaer Kinder: Baumhaus mit Wildobst am Bach gesucht

Kreativ, anregend und gerade für Stadtkinder so spannend wie lehrreich – der Natur-Erlebnis-Raum. Diese besondere Art des Abenteuer-Spielplatzes soll jetzt auf Antrag der GRÜNEN in Altona entstehen. In der Bezirksversammlung am 23. Juni 2016 fordern sie das Amt u.a. auf, dem Grün-Ausschuss bis Jahresende Realisierungsorte vorzustellen.

Mehr»

26.05.2016

Milch, Mahlzeiten, Mediziner – Kinder und Frauen in den Zentralen Erstaufnahmen müssen besser versorgt werden

In den größeren Zentralen Erstaufnahmen ist die Situation gerade für Frauen und Kinder verbesserungswürdig. Die Forderung der GRÜNEN: an jedem normalen Arbeitstag eine Kinderarztsprechstunde, zwei Mal die Woche die Anwesenheit einer Frauenärztin, fünf Mahlzeiten pro Tag für Kinder, jederzeit Milch für Schwangere, Plätze für besonders Schutzbedürftige. Mit einem entsprechenden gemeinsamen Antrag gehen GRÜNE und SPD in die Altonaer Bezirksversammlung am 26. Mai.

 

 

Mehr»

22.04.2015

Trotz Schuldenbremse: Elternschule Altona muss arbeitsfähig bleiben

Eine Elternschule ohne genügend Mitarbeiterinnen ist sinnlos. Um in Altona eine halbe Stelle finanzieren zu können fordert daher die Fraktion der GRÜNEN den Senat mit einem Antrag in der Altonaer Bezirksversammlung am 23. April auf, zusätzliche finanzielle Mittel für die Elternschule zur Verfügung zu stellen.

Mehr»

Neues aus der GRÜNEN Fraktion Altona

28.11.2014

Mehr Geld für Altonas Spielplätze

Die GRÜNEN in Altona forderten den Senat in der Bezirksversammlung am 27. November auf, eine Spielplatz-Offensive zu starten. Dafür sollen ausreichend Mittel im Haushalt 2015/16 und den Folge-Haushaltsjahren bereitgestellt werden.

Mehr»

28.11.2014

Verbindliche Quote für Flüchtlinge und Obdachlose bei Neubauvorhaben

Die GRÜNEN fordern in der Altonaer Bezirksversammlung am 27. November, innerhalb des geförderten Wohnungsbaus eine verbindliche Versorgungsquote von 10% für Flüchtlinge, besonders für Familien. Insgesamt soll die Versorgungsquote für Menschen mit besonderen Problemlagen bei 25% für Neubauvorhaben liegen.

Mehr»

19.09.2014

Gymnasien Altona und Allee brauchen eine Lösung - sofort!

Obwohl das Gymnasium Altona und das Gymnasium Allee nur für drei Klassenzüge ausgerichtet sind, nehmen sie zurzeit fünf bis sechs Züge auf. Die Folge: Kinder und Jugendliche müssen vorübergehend in Containern untergebracht werden. Die GRÜNEN drängen jetzt auf eine schnelle und nachhaltige Lösung. Sie schlagen vor, leer stehende Räume umliegender Schulen kurzfristig zu erschließen und parallel eine neue Schule zu bauen.

Mehr»

Grüne News aus dem Landesverband Hamburg

URL:http://gruene-altona.de/home/kategorie/kinder_und_jugend/