04.12.2019

Altona Kurt-Tucholsky-Quartier - Trede: „Chancen nutzen und den Schulstandort neu denken!“

Vor wenigen Tagen wurde der Grundstein für die neue Kurt-Tucholsky-Schule gelegt. Die Bezirksversammlung Altona hat auf Initiative der Fraktionen GRÜNE und SPD beschlossen, die Potenziale des alten Standorts und der Umgebung der Kurt-Tucholsky-Schule analysieren zu lassen.

Mehr»

04.12.2019

Gewerbehof im Hohenesch - Trede: „Bezahlbares Gewerbe in Ottensen muss bleiben!“

Den Gewerbehof langfristig am Standort halten, um Arbeitsplätze zu bewahren, das soll auf Initiative der Fraktionen GRÜNE und SPD gelingen: Danach fordert die Bezirksversammlung Altona den Senat nun einstimmig auf, eine Vorkaufsrechtssatzung zur Sicherung des Grundstücks Hohenesch 68 sowie für das Grundstück Hohenesch 70-72 zu erlassen und diese im Verkaufsfall anzuwenden.

Mehr»

26.04.2019

Bahndamm Sternschanze: Ein Stadtteil setzt sich durch

Die Bebauungspläne für Gewerbeansiedlungen am Bahndamm zwischen der U- und der S-Bahn Sternschanze sind bis auf Weiteres vom Tisch. Mit der mehrheitlichen Zustimmung zum Beschluss haben auf der gestrigen Bezirksversammlung Verwaltung und Politik in Altona eingesehen, dass eine der letzten Grünflächen der Schanze nicht einfach geopfert werden kann, wenn der Stadtteil das nicht will.

Mehr»

01.04.2019

Hamburg Bahrenfeld: Wohnen, Arbeiten, S-Bahn – alles gleichzeitig!

Steht das Quartier Science City Bahrenfeld, fährt dort auch die Schnellbahn. So verlangt es die Bezirksversammlung Altona nun auf Antrag der GRÜNEN, dem sich SPD und CDU anschlossen, von den städtischen Behörden. Ein Zeitplan für die Umsetzung soll vorgelegt werden, der die Abstimmung aufeinander garantiert.

Mehr»

04.03.2019

Ottensen: Gute Planung denkt Stadt- und Verkehrsentwicklung zusammen

<a href="https://pixabay.com/de/photos/fahrradweg-fahrradzeichen-fahrrad-830216/">Image</a> by <a href="https://pixabay.com/de/users/422737-422737/">422737</a> on Pixabay

Mit Radfahrstreifen für eine sichere Verkehrsführung beim kompletten Umbau des Verkehrsraums Ecke Barner Straße/Bahrenfelder Straße sorgen – dazu forderte die Bezirksversammlung Altona am 28.2.2019 auf Antrag der GRÜNEN und mit den Stimmen von SPD und CDU die städtischen Behörden auf.

Mehr»

03.12.2018

Christian Trede: „Großer Erfolg für Altona – die Viktoria-Kaserne wird als Premium-Städtebauprojekt vorgeschlagen!“

Viktoria-Kaserne Rückfassade_Foto Jakob Börner

Die Viktoria-Kaserne soll städtebaulich und mit zahlreichen flankierenden Maßnahmen ins umliegende Quartier, das Helenenviertel, integriert werden. Ein Projekt, so beschloss die Altonaer Bezirksversammlung auf Initiative der GRÜNEN einstimmig, das beim „Bundesprogramm zur Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus“ angemeldet werden kann. Voraussetzung: Hamburg übernimmt ein Drittel der Gesamtkosten. Das sagte Rot-Grün auf Landesebene jetzt zu. Die geforderte Kofinanzierung in Höhe von 612.721,00 Euro wird aus dem Sanierungsfonds 2020 abgesichert.

Mehr»

16.09.2016

Fassaden-Graffiti der Zeisehallen bleibt erhalten

Der Bauausschuss stimmte am 30. August mit den Stimmen der GRÜNEN dem Befreiungsantrag des Vorhabenträgers Quantum zu: Auf die geschlossene Bauweise zwischen Zeise 1 und Zeise 2, so wie es der Bebauungsplan verlangt, wird verzichtet. Damit wird die schon früher formulierte Forderung der GRÜNEN doch noch umgesetzt – der Blick bleibt frei auf ein Stück Ottenser Geschichte, das Fassade-Graffiti von Zeise 1.

Mehr»

18.02.2016

Mehr Schutz für Mietende in Ottensen und Bahrenfeld: Verordnung gegen Umwandlung von Mietwohnungen beschlossen

Das rot-grüne Koalitionsvorhaben von 2011 zur Einrichtung einer Sozialen Erhaltungsverordnung in Ottensen und Bahrenfeld wurde vergangenen Mittwoch endlich im Planungsausschuss Altona beschlossen. Formal muss die Bezirksversammlung am 25. Februar 2016 jedoch noch zustimmen.

Mehr»

11.02.2016

Ottenser Hauptstraße/Bahrenfelder Straße: Libeskind-Bauvorhaben und die Gründe für das NEIN der Grünen, dem Bürgerbegehren beizutreten

Die Ecke Ottenser Hauptstraße/ Bahrenfelder Straße gehört zu den Hamburger Orten, die sehr identitätsprägend für ihren Stadtteil sind. Sie ist Treffpunkt, Sammelstelle, Demonstrationsstartpunkt, ein Platz, an dem gefeiert und auch gestritten wird, wo politische Auseinandersetzungen und künstlerische Aktionen stattfinden – ein Ort der lebt, von und mit dem Stadtteil.

Mehr»

12.01.2016

Bauvorhaben am Spritzenplatz - Bürgerinitiative lehnt Kompromiss leider ab

Für die Ecke Ottenser Hauptstr./ Bahrenfelder Str. ist ein Bebauungsvorschlag mit einem Entwurf des Architekten Daniel Libeskind im Gespräch. Die GRÜNE Fraktion wollte dazu ein transparentes Wettbewerbsverfahren, eine „gläserne Werkstatt“ einleiten, um die Bürger*innen Ottensens einzubinden, und verschiedene Architekturentwürfe gemeinsam zu diskutieren und zu entscheiden. Die Bürgerinitiative lehnte das gestern ab.

Mehr»

URL:http://gruene-altona.de/themen/kategorie/planung_und_bauen-1/